Interessante Städte auf unserer Welt (Metropolen)

Zurück zur alphabetischen
Städte Übersicht
Prag Städtereise
Prag Nachtleben
Prag Einkaufen
Prag Altstadt
Wenzelsplatz Prag
Prag Kleinseite
Prager Burg
Prag Museen



Der Wenzelsplatz Prag und weitere Sights in der Prager Neustadt

Neben der im letzten Abschnitt behandelten Prager Altstadt, gibt es im zentralen Teil Prags auch nach das Stadtviertel "Neustadt".
Hierbei darf man den Begriff "Neu" nicht allzu ernst nehmen, denn dieses Areal wurde bereits im 12. Jahrhundert bebaut, als in der Altstadt kein Platz mehr zur Verfügung stand.

Prag Touristen sollten auch der Neustadt in Prag genügend Zeit widmen, da es dort ebenfalls viel Interessantes zu sehen gibt.
So findet man in der Neustadt Prags um Beispiel den "Wenzelsplatz".
An diesem Prager Platz, der seinen Namen dem Schutzpatron der Tschechen, dem "heiligen Wenzel", verdankt, dem zu Ehren dort auch eine Reiterstatue platziert wurde, tobt nicht nur das Leben, sondern besonders die Geschichte macht diesen Ort zu einer der Top Sehenswürdigkeiten in Prag.

Wenzelsplatz in Prag Neustadt
Der Wenzelsplatz in der Prager Neustadt - © Christian Salzburg / pixelio.de

So wurde der Wenzelsplatz in Prag schon Zeuge vieler geschichtlicher Begebenheiten, wie der Gründung der ersten Tschechischen Republik im Jahre 1918 oder den Aufständen im Rahmen des "Prager Frühlings" im Jahre 1968, als sich dort mutige Tschechen sowjetischen Panzern in den Weg stellten.

Neben dem Wenzelsplatz sollte sich der Prag Tourist in der Neustadt u. a. ggf. auch noch Folgendes betrachten:

- Das "Emmaus Kloster"
Das "Emmaus Kloster" in Prags Neustadt wurde ursprünglich bereits Mitte des 14. Jahrhunderts fertiggestellt, im Verlauf des zweiten Weltkrieges jedoch erheblich beschädigt.
Deshalb verdankt das Bauwerk sein heutiges Erscheinungsbild zu einem Teil auch einem Architekturwettbewerb des Jahres 1964, den der Architekt "Frantisek Cerny" gewann.
Vor allem die außergewöhnliche Dachkonstruktion "Cernys" mit den zwei asymmetrischen Flügeln prägt sich in das Gedächtnis des Betrachters.


 
- Das "Nationaltheater"
Auch das Gebäude des Nationaltheaters stellt eine Prager Sehenswürdigkeit dar.
Dieses Bauwerk wurde im Stile der Neorenaissance errichtet und besticht durch die prachtvolle Fassade. Deshalb sollte man als Gast der Stadt Prag das Nationaltheater durchaus auch dann einmal aufsuchen, auch wenn man an den Aufführungen im Theater nicht interessiert ist.

- Das "Tanzende Haus"
Ein architektonisches Highlight der ganz anderen Art ist das "Tanzende Haus" in der Prager Neustadt.
Dieses extravagante Bauwerk, mit den geschwungenen Formen, hebt sich sehr deutlich von den Nachbarbauten ab. Die Bezeichnung "Tanzendes Haus" ist im übrigen sehr treffend, da man als Betrachter des Bauwerkes wirklich annehmen könnte, daß das Gebäude "tanzen" würde.