Interessante Städte auf unserer Welt (Metropolen)

Zurück zur alphabetischen
Städte Übersicht
Paris (Start)
Übernachten in Paris
Pariser Nachtleben
Einkaufen in Paris
Pariser Museen
Paris Montmartre
Paris Montparnasse
Pariser Friedhof
Pariser Sehenswürdigkeiten
Veranstaltungen in Paris
Paris Bilder
Französische Sprache



 

Der "Louvre" und andere Pariser Museen

Wer einmal "Das Lächeln der Mona Lisa" oder die "Venus von Milo" aus nächster Nähe betrachten möchte, der ist im "Louvre" an der richtigen Adresse. Der "Louvre" liegt an der Seine und ist das größte Kunstmuseum der Welt.
Bis zur französischen Revolution diente der "Louvre" als königliche Residenz. Erst im Jahre 1793 wurde er dem Volk zugänglich gemacht.
Unter eine beeindruckenden gläsernen Pyramide befindet sich der Haupteingang und führt über mehrere Treppen zu den insgesamt 189 Sälen des Museums.
Dort hängen die Gemälde großer Meister, wie "Rubens", "Rembrandt", "Botticelli", "da Vinci", um nur einige zu nennen.
Sie alle erzählen von verschiedenen Kulturen und Epochen ihre eigenen Geschichten.

Wessen Interesse mehr der modernen Kunst gilt, sollte es sich nicht nehmen lassen, das "Musée National d'Art Moderne" zu besuchen.
Dieses Museum birgt eine beeindruckende Sammlung moderner Kunst mit Werken von "Picasso", "Dali", "Matisse", "Magritte", "Kandinsky" und vieler anderer Künstler.
Die amerikanische Popart und der Neue Realismus sind ebenfalls vertreten durch "Christo" bzw. "Warhol".
Die Ausstellungsfläche des Museums für moderne Kunst beträgt ca. 14000 Quadratmeter und es befindet sich im "Centre Pompidou".

 
Auch Liebhaber der Mode finden in Paris Museen, die sich ausschließlich diesem Thema widmen. Da wäre das Pariser Modemuseum zu erwähnen, das ebenfalls unweit der Seine gelegen ist. Es beherbergt eine umfangreiche Sammlung von Kleidung, Hüten und Dessous, die vom 17. Jahrhundert bis in die Gegenwart reicht.
Das "Musée de la Mode et du Textile" beinhaltet ebenfalls alles, was das Herz, der an Mode interessierten Besucher, höher schlagen läßt.
Eine gigantische Auswahl an prachtvollen Gewändern, Schuhen, Taschen und Accessoires aus dem 18. 19. Und 20. Jahrhundert erwartet die Modeliebhaber.
Da dieses Museum im "Louvre" untergebracht ist, bietet sich seine Besichtigung besonders an.

Kunstinteressierte, die ihr Augenmerk lieber auf eine speziellen Künstler richten wollen, finden in Paris selbstverständlich auch das richtige Museum.
Als Beispiel soll an dieser Stelle das "Musée Picasso" Beachtung finden.
Das gesamte Lebenswerk des Meisters erhielt der französische Staat als Schenkung nach seinem Tode im Jahre 1973.
Die komplette Sammlung seiner Werke dokumentiert eindrucksvoll die Schaffensphasen des Künstlers.
"Pablo Picassos" Arbeiten wie Gemälde, Skulpturen oder Zeichnungen kommen in den hell gehaltenen Räumen des Museums besonders gut zur Geltung.

Noch ein Tipp zum Abschluß: Fast alle staatlichen Museen gewähren an Sonn- und Feiertagen freien Eintritt.