Interessante Städte auf unserer Welt (Metropolen)

Zurück zur alphabetischen
Städte Übersicht
New Orleans (Start)
Geschichte New Orleans
French Quarter
Kultur in New Orleans
Bauwerke New Orleans
Sehenswürdigkeiten New Orleans
New Orleans Links



Die Geschichte der Stadt New Orleans

Die Geschichte von New Orleans beginnt im Jahre 1718, als "Jeane Baptiste Le Moyne" auf dem Gebiet des heutigen New Orleans, bedingt durch den für Handel günstigen Platz am Mississippi, eine Siedlung namens "La Nouvelle Orléans" gründete.
Diese Siedlung vergrößerte sich so schnell, daß sie bereits wenige Jahre später die Hauptstadt der damaligen französischen Kolonie Louisiana wurde.

Nachdem anfangs hauptsächlich Franzosen den Ort besiedelten, zog es auch immer mehr Spanier und Kreolen in das heutige New Orleans.
Ab dem Jahre 1803 wurde die Stadt von den USA übernommen, was zu Folge hatte, daß seitdem auch immer mehr Angloamerikanier in die Stadt zogen.

Bedingt durch den günstigen Standort entwickelte sich die Wirtschaft New Orleans sehr gut und die Stadt wurde zu einem der wichtigsten Handelsstandorte der Vereinigten Staaten.
Da besonders der Hafen von New Orleans sehr bedeutend und strategisch wichtig war, wurde die Stadt während des amerikanischen Bürgerkrieges auch zu einem sehr wichtigem Ziel.
Die Bedeutung der Stadt litt jedoch nicht unter den Folgen des Krieges, sondern New Orleans gewann nach dem Bürgerkrieg weiter an Bedeutung und zog immer mehr Einwanderer, besonders aus Europa, an.

 
Anfang des 20. Jahrhunderts führte der Wohlstand von New Orleans dazu, daß sich eine gewisse "Leichtlebigkeit" ausbreitete.
So gab es immer mehr Bars, Bordelle und Spielhallen, weshalb sich auch der Spitzname der Stadt, "The Big Easy", entwickelte.
In dieser Zeit entwickelte sich auch díe Musikrichtung "Jazz" und viele junge Musiker, wie zum Beispiel "Louis Armstrong" komponierten ihre ersten Jazz Stücke.

Einen Schicksalsschlag mußte die Stadt New Orleans im Jahre 2005 hinnehmen, als der "Hurrican Katrina" weite Teile der Stadt verwüstete und für eine große Überflutung sorgte. Auch wenn sich New Orleans auch heute noch nicht völlig von "Katrina" erholt hat, erblüht das Leben in der Stadt bereits wieder und New Orleans ist wieder ein Anziehungspunkt für unzählige Touristen.