Interessante Städte auf unserer Welt (Metropolen)

Zurück zur alphabetischen
Städte Übersicht
Nashville (Start)
Geschichte Nashville
Country Musik & Nashville
Sehenswürdigkeiten Nashville
Nashville Links



Die Geschichte der Stadt Nashville

Die Stadt Nashville kann für amerikanische Verhältnisse bereits auf eine recht lange Geschichte zurückblicken.
Dies begann schon im Jahre 1779 als Siedler unter Führung von "James Robertson" auf dem Areal des heutigem Nashville das Fort "Nashborough" gründeten.
Aus dem Fort entstand etwas später der Ort Nashville, der allerdings erst rund 40 Jahre später zu einer nennenswerten Größe gelangte.
Der eigentliche Aufschwung von Nashville folgte erst, als es im Jahre 1819 der erste Schaufelraddampfer schaffte, den "Cumberland River" flußaufwärts bis nach Nashville zu fahren.
Erst seit dieser Zeit war Nashville an das Verkehrsnetz des Mississippi angeschlossen, erblühte dann jedoch relativ schnell und wurde bereits im Jahre 1843 zur Hauptstadt des US-amerikanischen Bundesstaates Tennessee.

Der Aufschwung Nashvilles stoppte jedoch während des amerikanischen Bürgerkrieges und die Stadt wurde im Jahre 1862 sogar von den Unionstruppen erobert.

 
Erst nach Ende des Bürgerkrieges setzte sich der Aufschwung Nashvilles fort, so daß Nashville heute eine echte Metropole des Staates Tennessee und der Sitz vieler Banken und Versicherungen ist.
Zudem verfügt Nashville in der heutigen Zeit über eine sehenswerte Innenstadt, die in den vergangen Jahren erheblich restauriert wurde, und kann zudem eine beachtliche Skyline mit den höchsten Wolkenkratzern des Staates Tennessee vorweisen.

Seit dem frühen 20. Jahrhundert hat die Stadt Nashville parallel jedoch auch Musikgeschichte geschrieben, so daß Nashville heute auch als das Mekka der "Country Musik" bekannt ist.
Mehr über die Entwicklung der Country Musik in der Stadt Nashville erfahren Sie jedoch im nächsten Abschnitt: "Nashville und die Country Musik".