Interessante Städte auf unserer Welt (Metropolen)

Zurück zur alphabetischen
Städte Übersicht
Hamburg Reise
Übernachten in Hamburg
Hamburg am Abend
Shopping in Hamburg
Hamburger Museen
Hamburger Hafen
Hamburg St. Pauli
Kultur in Hamburg
Hamburger Sehenswürdigkeiten
Hamburger Veranstaltungen
Hamburg Bilder
Singlereisen Hamburg
Hamburger Umland
Leben in Hamburg



 

Hamburg St. Pauli - Der berühmte und berüchtigte Stadtteil Hamburgs

Reeperbahn, Große Freiheit, Davidwache, Herbertstraße, Operettenhaus und Bundesliga Fußballverein: das alles ist St. Pauli, legendärer, berüchtigter und bekanntester Stadtteil von Hamburg. Es gibt wohl kaum einen Hamburg Besucher, den seine Unternehmungen nicht nach St. Pauli führen.

Reeperbahn Hamburg
Blick auf die Reeperbahn - © RainerSturm / pixelio.de

Die Reeperbahn, auf der früher Schiffstaue (Reeps) gedreht wurden, ist heute die Hauptstraße des Vergnügungs- und Rotlichtviertels.
Auf ihr befinden sich die Große Freiheit, die Herbertstraße und die Davidwache. Die Herbertstraße ist mit Sichtblenden abgetrennt, denn hier warten hinter Fenstern leicht bekleidete Prostituierte auf ihre Freier.
Da das weibliche Geschlecht in diesem Areal nicht gerne gesehen wird, sollten Touristinnen die Bordellstraße möglichst nicht betreten.
Die Davidwache hat durch die Fernsehsendung "Großstadtrevier" mittlerweile einen noch größeren Bekanntheitsgrad erlangt. Aber auch abgesehen von der Fernsehserie spielen sich dort oft filmreife Auftritte ab, denn dieses Hamburger Revier ist zwar weniger als einen Quadratkilometer groß, allerdings sind in diesem Gebiet rund 300 Prostituierte tätig und circa 200.000 Besucher ziehen hier an Wochenenden um die Häuser, was nicht selten zu Streitigkeiten unter erheblichem Alkoholeinfluß führt und den Polizisten der Davidwache jede Menge Arbeit beschert.

Davidwache Hamburg
Davidwache in Hamburg - © Stihl024 / pixelio.de

Überraschend ist, daß St. Pauli nicht nur das anrüchige Rotlichtmilieu mitsamt seiner Bordelle, Erotik Clubs und Hurenquartiere beherbergt, sondern dieser Stadtteil auch recht bürgerlich besiedelt ist, mit Etablissements wie zum Beispiel dem "Operettenhaus", dem "Panoptikum" oder dem "St. Pauli Theater".

 
Ganz besonders stolz ist St. Pauli natürlich auf seinen Fußballverein, den "FC St. Pauli", dem deutschen Fußballverein, der wohl mit keinem anderen Verein vergleichbar ist und der überall in Deutschland (weit über die Grenzen Hamburgs hinaus) sehr viele Anhänger hat.
Passend zur Vereinsfahne des "FC St. Pauli", die ein Totenkopf ziert, wird dann jedes Heimspiel im wahrsten Sinne des Wortes eingeläutet mit dem Song der Rockgruppe "ACDC": "Hells Bells", dessen ersten Töne das Läuten einer riesigen Glocke sind.
Wird dann ein Heimsieg erzielt, ist danach der Ausnahmezustand in St. Pauli natürlich vorprogrammiert.

Auf alle Fälle sollten Hamburg-Gäste einen St. Pauli Besuch in ihre Unternehmungen miteinbeziehen.
Befolgen Sie den Rat, den "Hans Albers" in seinem Kultlied: "Auf der Reeperbahn, nachts um halb Eins" gibt:
"Wer noch niemals in lauschiger Nacht, einen Reeperbahnbummel gemacht, ist ein armer Wicht, denn er kennt dich nicht, mein St. Pauli, St. Pauli bei Nacht!".