Interessante Städte auf unserer Welt (Metropolen)

Zurück zur alphabetischen
Städte Übersicht
Barcelona (Start)
Übernachten in Barcelona
Essen in Barcelona
Einkaufen in Barcelona
Barcelona am Abend
Sehenswürdigkeiten in Barcelona
Altstadt Barcelona
Museen in Barcelona
Parks in Barcelona
Veranstaltungen in Barcelona
Fähre Mallorca



 

Übernachten in Barcelona - Unterkünfte in der spanischen Metropole

Aufgrund des immer stärker ansteigendem Städtetourismus, hat Barcelona sein Übernachtungsangebot entsprechend erweitert.

Beginnen wir mit der günstigsten Variante, der Übernachtung auf dem Campingplatz, die jedoch vorwiegend in den wärmeren Monaten des Jahres empfehlenswert ist.
Es gibt in der Nähe von Barcelona gut ausgestattete Plätze, die zudem schön gelegen sind.

Eine weitere gute und günstige Alternative für Übernachtungen sind die Jugendherbergen, die mit den Häusern von einst nicht mehr vergleichbar sind und die auch nicht nur Jugendlichen zur Verfügung stehen.
In Barcelona gibt es Jugendherbergen (bzw. Hostels) mit Zwei- bis Zwölfbettzimmern in guter Lage, komfortabel eingerichtet und mit freundlichem Personal. Pro Person zahlt man für eine Übernachtung mit Frühstück ca. 22 Euro.
Das ist schon sehr preiswert, denn Barcelona ist hinsichtlich der Unterkünfte ansonsten ein eher teures Pflaster.

Ein wenig teurer, aber durchaus noch akzeptabel vom Preis her sind Apartments oder Pensionen, die sich besonders bei einem Aufenthalt mit Kindern anbieten. Sie sind eine Möglichkeit der Unterkunft, die vor allem in der Innenstadt einen enormen Zuspruch gefunden hat. Allerdings sollte man schon einen Mindestaufenthalt von zwei bis drei Tagen voraussetzen.
Eine Auswahl an Ferienwohnungen von privat in Barcelona finden Sie zum Beispiel bei
OH-Barcelona

 
Eine Kategorie höher im Preis liegen die Mittelklasse- oder Komforthotels, die in einem Preisbereich von 90 bis 120 Euro pro Person und Nacht rangieren.
Besonders reizvoll ist es, sich eine Bleibe im Herzen von Barcelona zu suchen, nämlich in der Altstadt.

Die fast unerschwinglichen Luxushotels sollen hier allerdings auch nicht unerwähnt bleiben.
Wer es sich leisten kann, pro Nacht 400 bis 500 Euro auszugeben, der kann wie einst zu den olympischen Sommerspielen Tennisstar "Boris Becker" eine der luxuriösen Suiten anmieten.

Zum Schluß noch ein Ratschlag:
In Barcelona ist es ratsam Übernachtungen nur mit Frühstück zu wählen, also ohne Halb- und Vollpension. Die Stadt hält für den kleinen wie für den großen Hunger so viel kulinarische Leckerbissen bereit, daß es schade wäre, sich in dieser Hinsicht festzulegen.